Ansichten
Schreibe einen Kommentar

Graffiti an der Isar

Fährt man auf dem Isarradweg an der Isar entlang, dann muss man an den Brücken der Ausfallstraßen diese nicht überqueren, sondern wird in tunnelartigen Unterführungen unter ihnen hindurch geleitet. Seit dem Aufkommen der Graffiti-Kunst sind diese nicht mehr öde Betonröhren, sondern Raum für stets wechselnde „Kunstausstellungen” mit verschiedenen Beleuchtungskonzepten. Auf dem Bild: Die Unterführung an der östlichen Seite der Reichenbachbrücke.

(Foto: © 02.10.2014 Stephan Paul Stuemer. Alle Rechte vorbehalten.)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.