Allgemein
Schreibe einen Kommentar

Die Isar zwischen eisiger Landschaft und warmer Beleuchtung

Die St. Lukas Kirche an der Isar in München gegenüber dem Wehrsteg

Die Erbauung dieses „Domes der Protestanten” war im katholischen München Ende des 19. Jahrhunderts keine Selbstverständlichkeit, wie der vergessene Schriftsteller Michael Georg Conrad in seinem realitätsnahen Roman „Die klugen Jungfrauen” von 1889 einen Kommerzienrat zitiert: „Die Stadt hat diesen Platz den Protestanten zur Erbauung einer dritten Ketzerkirche zugesprochen. Ein Baukonsortium … will ihn zur Abrundung der eigenen Bauplätze. Natürlich geben die Protestanten nicht nach. … Der Magistrat zögert, es mit den Ketzern zu verderben und seine Zusage zurückzuziehen. Wissen Sie, der nächsten Wahlen wegen, wo wir die konservativen Protestanten brauchen.”

Und heute wird die Kirche nachts sogar farbig angestrahlt. So ändern sich die Zeiten…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.