Interessantes

Die Flößer kommen

Eine Führung mit Helga Lauterbach

Es zählt zu den Attraktionen der Stadt, wenn sich von Mai bis September Münchens einzige Floßlände wieder mit Leben füllt. Waren es früher vor allem Transportflöße die hier anlegten, so sind es heute die beliebten Ausflugsflöße, die magisch Münchner und Touristen gleichermaßen in ihren Bann ziehen. Das Einfahren der Flöße im Floßkanal, das Anländen, wie der allgemeine Ländbetrieb, das spektakuläre Zerlegen der 18 m langen Flöße mittels Kran und Greiferzange sowie das Aufladen der Floßstämme auf die Langholztransporter zum Rücktransport nach Wolfratshausen zeugen höchst lebendig vom jahrhundertealten Handwerk der Flößerei.

Mehr über die Geschichte der Flößerei und die Bedeutung der Isar als Wasserstraße wird auf der Führung vermittelt, die von der Floßlände zum Isar-Werkkanal bis zur offenen Isar und weiter zum Flößerdenkmal in Hinterbrühl führt.
Dauer der Führung ca. 2 Stunden

In der ehemaligen Flößergaststätte Hinterbrühl besteht die Möglichkeit zur Einkehr und zur Teilnahme am geselligen Mitgliederstammtisch des Flößer-Kulturvereins München-Thalkirchen e.V.

Seit 2014 ist die Flößerei als immaterielles Kulturerbe in die Liste der Deutschen UNESCO-Kommission e.V. aufgenommen mit dem Logo „Immaterielles Kulturerbe. Wissen. Können. Weitergeben.“


 

Diesem Auftrag fühlt sich auch der Flößer-Kulturverein mit seinen vielfältigen kulturellen Veranstaltungen verpflichtet. Siehe www.floesser-kulturverein.de

Termin: Die Flößer kommen! – Montag, 1. Mai 2017
Treffpunkt: 14 Uhr, Zentrallände Thalkirchen

Um Anmeldung wird gebeten unter info@floesser-kulturverein.de
oder Tel. 089/7235527

Helga Lauterbach
Vorsitzende Flößer-Kulturverein
München-Thalkirchen e.V.
Bruderhofstr. 43
81371 München
Fon/Fax: 089-723 55 27